Obdachlosenarbeit

Obdachlosenarbeit

Gott weiß, dass ich da bin. Das genügt mir. Auch wenn sonst kein Hahn nach mir kräht.Broschüre „Obdachlosenarbeit in der St. Katharinenkirche“ als PDF

Gerade in der Innenstadt sind Obdachlosigkeit, Sucht und psychische Verelendung unübersehbar. Seit dem kalten Winter 1987 lädt die Gemeinde jeweils  im Winter  für vier Wochen arme und obdachlose Menschen in die Katharinenkirche ein, um ihnen eine warme Mahlzeit anzubieten und damit sie sich in sicherer und warmer Umgebung ausruhen, sich unterhalten können. In den vergangenen Jahren kamen täglich zwischen zwei- und vierhundert Personen in die Kirche. Auch über das Jahr hinweg wird der Kontakt zu diesen bedürftigen Menschen in unserer Stadt gehalten, indem einmal im Monat zu einem Brunch am Sonntagmorgen eingeladen wird.

In die Kirche kommen obdachlose Männer und Frauen, Menschen, die in einer Notunterkunft oder in Wohnheimen übernachten, einige haben auch ein Zimmer oder eine kleine Wohnung.  – Die meisten leben von Sozialhilfe, manche erhalten eine kleine Rente, wieder andere leben nur von dem, was sie sich täglich erbetteln.

Alle Hilfe geschieht ehrenamtlich. Wer helfen will, kann dies auf verschiedene Weise tun. Wir freuen uns über neue Helferinnen und Helfer und benötigen finanzielle Zuwendungen. Für die gesamte Aktion müssen wir Spenden von ca. € 30.000,– im Jahr aufbringen.

Das Konto für diese Aktion ist:

St. Katharinengemeinde, Sonderkonto Obdachlosenarbeit
Frankfurt Sparkasse
IBAN: DE58 5005 0201 0000 0684 52
BIC: HELADEF1822

Weitere Auskünfte gibt Ihnen gerne unser Gemeindebüro oder die Teamleitung unter georgia.holtzapfel st-katharinengemeinde.de

Termine Obdachlosenarbeit s. Stadtkirchenarbeit

Jahreslosung 2017: Gott spricht: „Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." Hesekiel 36,26